derknoten.wien

Spüren, wahrnehmen, den eigenen Körper in der Sexualität bewohnen

von Kathi Koeberl | 25.10.2021 | 19:00

Syllabus: Spüren, Wahrnehmen, den eigenen Körper bewohnen – das sind drei wichtige Eckpfeiler des Workshops zur Sexualität. Was passiert in einer Gesellschaft wie der unseren mit dem Körper? Was passiert mit der Wahrnehmungsfähigkeit? Welche Kompetenzen habe ich entwickelt, um mich selbst wahrzunehmen? Wie viel Raum gebe ich meinem Körper? Was bedeutet Spüren im Kontext Sexualität und Lust? Was macht mein Körper, um in eine Erregung zu kommen? Welche Körpereigene Tools kenne ich bereits, was ist mir neu?

All diese Fragen werden in dem Workshop thematisiert und haben immer das Ziel, die eigene Wahrnehmungsfähigkeit zu stärken. Es soll das Gesagte sogleich mit Hilfe von Übungen in einer verkörperten Form erlebt werden. Der Vortrag schließt mit der Beckenschaukel (einer längeren Übung) ab, um zu zeigen, welche Gesetze des Körpers es in der Sexualität gibt und wie man diese bewusst steuern lernen kann.

Dauer: 2-2.5h

Für wen? Der Workshop richtet sich an alle Körper. Er wird auf Deutsch stattfinden und du brauchst keine feministischen Vorkenntnisse. Die Übungen dienen zur Selbsterfahrung, sind aber außerhalb des Lustkontextes angesiedelt.

Bitte mitbringen: Eine Yogamatte oder ähnliches und bequeme Kleidung!

Sonstiges:

Leider ist unser Raum nicht barrierefrei. Wenn du barrierefreien Zugang bräuchtest und gerne teilnehmen würdest, dann melde dich doch unter befreiraum@gmail.com . Vielleicht finden wir ja gemeinsam eine Lösung wie es doch gehen könnte :)